Buch: Insulinabhängig? ... / 1 Buch

Diashop.de Kat.-Nr. 83116

17,50 €

Ohne Rezept

Sie bestellen ohne Rezept - wir liefern Ihnen das Produkt zum dargestellten Preis.

Mit Kassenrezept

verrechnen wir direkt mit Ihrer Krankenkasse, mit dem von Ihnen nachgereichten Rezept

Mit Privatrezept

Sie bestellen mit Privatrezept - wir liefern Ihnen das Produkt zum dargestellten Preis, Sie verrechnen selbsttätig mit Ihrer Krankenkasse.

Ohne Rezept
Mit Kassenrezept
Mit Privatrezept
sofort verfügbar
Lieferfrist 1-3 Tage Versand am gleichen Tag bei Bestellungen bis 16:00 Uhr (Montag bis Freitag), ausgenommen an Feiertagen.
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten


Funktioneller Insulingebrauch: Der Weg zur Freiheit mit nahezu normalem Blutzucker
"Insulinabhängig ?"

Der Ratgeber für Forgeschrittene über die Behandlung mit Selbstkontrolle und mehrfach Injektionen oder einer steuerbaren Insulinpumpe. Für mehr Lebensqualität!

- Müssen Sie Insulin spritzen?
- Möchten Sie einen weitgehend normalen Blutzucker haben?
- Wollen Sie die Folgeschäden Ihrer Zuckergrankheit vermeiden?
- Möchten Sie sich von der regelmäßigen Diät befreien?
- Können Sie für Ihre Selbstmessung etwa 5 Minuen pro Tag aufbringen?

Wenn Sie diese Fragen mit "Ja" beantwortet haben, dann sollten Sie dieses Buch lesen.

In Ergänzung zu „Einführung in funktionelle Insulintherapie für Ärzte“ (K. Howorka, Springer Berlin 1987, 5. Auflage 2008) ist dieses Buch die Anleitung für den Diabetiker, seine Behandlung mit Insulin funktionell zu gestalten. Beim Lesen wird klar, dass hier viel Bekanntes und einiges noch nie Gehörtes in konsequente methodische Zusammenhänge gebracht wurde. Widersprüchliches aus eigenen Erfahrungen bekommt auf einmal einen Zusammenhang, der einleuchtet.

- Wie viel Insulin brauche ich für 1 BE?
- Wie viel Insulin (und welches) soll ich spritzen auch wenn ich nichts esse?
- Wie kann ich meinen Blutzucker gezielt senken, wenn er zu hoch ist?

Die Antworten auf diese wichtigen Fragen sind unerlässlich für eine mühelose Blutzuckersteuerung im Alltag. In einer partnerschaftlichen, leicht verständlichen Dialogform wird der funk-
tionelle Insulingebrauch (d.h. getrennter Insulinersatz des Basisinsulins, des Insulins zum Essen und zur Korrektur eines zu hohen Blutzuckers) diskutiert, um es insulinabhängigen Menschen zu ermöglichen, aus „einem der Insulinwirkung angepassten Leben“ ein „Leben mit angepasster Insulinanwendung“ zu machen. Dadurch können erwiesenermaßen sowohl die Lebensqualität als auch die Stoffwechselkontrolle verbessert werden. Sobald man gelernt hat, das Insulin eben funktionell anzuwenden, wird dazu nicht mehr benötigt als das kleine Einmaleins.