CSII-Therapie: Was ist eine Insulinpumpe?

Eine Insulinpumpe gibt rund um die Uhr kleine Mengen Insulin ab, um den Basalbedarf des Körpers zu decken. Den Insulinbolus, der zu den Mahlzeiten benötigt wird, gibt der Pumpenträger via Knopfdruck ab. Das Insulin gelangt über einen dünnen Schlauch und eine Stahl- oder Teflonkanüle in das Unterhautfettgewebe.

Eine Insulinpumpe kann zu mehr Lebensqualität, Flexibilität und Freiheit im Alltag beitragen. Die Insulinpumpe beinhaltet nur ein schnellwirksames Insulin (bei der ICT-Therapie sind hingegen zwei Insuline nötig – ein schnell (Bolus)- und ein langsam wirkendes (Basal), welches sich ziemlich genau dosieren lässt. Spontan Sport treiben oder Mahlzeiten einnehmen ist mit der Insulinpumpe flexibel möglich. Viele Typ-1-Diabetiker bestätigen, dass ihre Blutzuckerwerte mit der Insulinpumpen-Therapie weniger stark schwanken.


Wichtige / Interessante Funktionen einer Insulinpumpe

  • Multibasalratenprogrammierung: "Warum ich sieben Basalratenprofile nutze
  • Temporäre Basalrate: „Spontane Anpassung“ der Basalraten (erhöhen / senken bei Sport, Urlaub, etc. pp: Die temporäre Basalrate ein Segen
  • Bolusoptionen: Abgabe eines Insulinbolus vor bzw. während einer Mahlzeit unter Berücksichtigung der Zusammensetzung der Nahrung (Fett/Kohlenhydrat.
  • Bolusrechner: berechnet auf der Basis des aktuellen Blutzuckerwertes, des Zielwertes, der tagesabhängigen Insulinempfindlichkeit und des noch wirksamen Insulins die individuell notwendige Insulindosis.
  • Schnittstellen zur Kommunikation mit einem Blutzuckermessgerät, Fernbedienung oder zu einer App
  • Sensorunterstützte Pumpentherapie (SuP): In Kommunikation mit einem kontinuierlich messenden Sensor (CGM) stoppt die Pumpe bei einem zu niedrigen Wert für eine bestimmte Zeit die Insulinzufuhr (Smart Guard).


Mehr Informationen zu den einzelnen Funktionen finden Sie auch auf unserem Blogportal: Diabetiker.Info.


Welche Insulinpumpenmodelle gibt es und was leisten sie?



Insulinpumpen im Vergleich – die fünf wichtigste Gründe, dieses Modell auszuwählen. Stand 10.08.17



Eine aktuelle Vergleichstabelle zu Insulinpumpen können Sie hier als PDF herunterladen.




Insulinpumpen im Vergleich – die fünf wichtigste Gründe, dieses Modell auszuwählen. Stand 10.08.17




Insulinpumpen im Vergleich – die fünf wichtigste Gründe, dieses Modell auszuwählen. Stand 10.08.17



Die aktuelle technische Übersicht zu Insulinpumpen können Sie hier als PDF herunterladen.




Mit DIASHOP in 5 Schritten eine Insulinpumpe beantragen

  • Besprechen Sie mit Ihrem Diabetesteam, ob eine Insulinpumpe für Sie in Frage kommt.

  • Wählen Sie die für sich passende Insulinpumpe aus.

  • Wenn eine Insulinpumpentherapie für Sie die richtige Therapie ist, stellt Ihr Diabetologe ein Rezept über eine Insulinpumpe aus.

  • Sie senden das Rezept an DIASHOP. Wir erstellen einen Kostenvoranschlag für Ihre Insulinpumpe und reichen alles zusammen ein. Wir informieren Sie und Ihr Diabetesteam, wenn die Genehmigung vorliegt. Sollte der Medizinische Dienst der Krankenkasse (MDK) weitere Unterlagen benötigen, werden Sie bzw. Ihr Diabetesteam benachrichtigt.

  • Wir übernehmen Ihre Folgeversorgung mit dem Zubehör für Ihre Insulinpumpe.


Das DIASHOP Kompetenzteam für Insulinpumpen und CGM erreichen Sie
unter der gebührenfreien Servicenummer:

☎ 0800 / 62 26 22 5