CGM & Insulinpumpen: Beratung & Veranstaltungen

       
 
Diabetestechnik Neuigkeiten

Wir aktualisieren diese Seite laufend, schauen Sie gerne wieder vorbei (zuletzt aktualisiert: 28.10.2022).

Besuchen Sie auch unsere Veranstaltungen zur Diabetestechnik auf www.diashop.digital. Hier finden Sie das aktuelle Veranstaltungsprogramm und können sich anmelden.


(28.10.2022) Update von MiniMed 770G auf MiniMed 780G ist ab sofort möglich

Für Nutzerinnen und Nutzer des AID-Systems MiniMed 770G ist nun eine Softwareaktualisierung auf MiniMed 780G verfügbar. Für dieses Update ist ein Rezept der Diabetespraxis erforderlich. Es muss mit dem Wortlaut "MiniMed 780G Insulinpumpe mittels Softwareaktualisierung" ausgestellt sein. Senden Sie dieses Rezept gerne an DIASHOP.

MiniMed 780G Insulinpumpe mittels Softwareaktualisierung

Das MiniMed 780G System nutzt die weiter entwickelte Smart Guard™ Technologie für automatische Insulinanpassungen und -korrekturen alle 5 Minuten. Hier erfahren Sie mehr über die Funktionen des MiniMed 780G Systems.

Nach dem Update ist die Verwendung des CGM-Systems Guardian 4 möglich. Wer allerdings noch Guardian 3 Sensoren vorrätig hat, muss diese - nach Vorgabe der Krankenkasse - zunächst aufbrauchen. Um dann auf Guardian 4 wechseln zu können, ist ein neues Rezept über Transmitter und Sensoren notwendig. Bitte senden Sie dieses Rezept rechtzeitig an DIASHOP, wir kümmern uns um die Neuversorgung.

(21.09.2022) Omnipod® 5 erhält CE-Kennzeichnung

Omnipod 5
© 2018 Insulet Corporation. All Rights Reserved

Am 20. September 2022 hat Insulet mitgeteilt, dass das Omnipod 5-System die CE-Kennzeichnung erhalten hat. Dies ist der erste Schritt, um das System in Europa auf den Markt zu bringen. Omnipod 5 ist das erste und einzige schlauchlose System zur Automatischen Insulin Dosierung (AID). Es besteht aus einem Pod (mit neuer SmartAdjust-Technologie), dem rtCGM Dexcom G6 (getrennt erhältlich) und dem Omnipod 5-Controller.

Alle 5 Minuten passt das Omnipod 5-System die basale Insulinabgabe automatisch an die persönlichen Bedürfnisse an, auf Basis der mit Dexcom G6 gemessenen Glukosewerte. Zugelassen ist Omnipod 5 ab einem Alter von zwei Jahren. Wann das neue System in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Insulet arbeitet nach eigenen Angaben daran, es Menschen mit Typ-1-Diabetes und ihren Diabetesteams so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen und rechnet mit einer Markteinführung Mitte 2023. Wir halten Sie hier weiter auf dem Laufenden.

(6.09.2022) Neues zu mylife YpsoPump, Dexcom und Eversense

rtCGM-System Dexcom

Dexcom G7

Deutlich kleiner (60 %) als sein Vorgänger ist das neue rtCGM-System Dexcom G7. Es besteht zudem nur noch aus einer Komponente, das heißt der bisher getrennte Transmitter entfällt. Die Setzhilfe für den Sensor ist nun integriert und ebenfalls deutlich kleiner geworden, das spart viel Abfall ein. Es gibt einen passenden neuen Empfänger für Nutzer, die zum Anzeigen der Wert kein Smartphone oder eine Smartwatch verwenden möchten. Der Dexcom G7 Sensor hat eine Tragezeit von 10 Tagen + 12 Stunden Toleranz für den Sensorwechsel. Geblieben sind bewährte Features wie die Hypoglykämie-Vorwarnung und die Möglichkeit, den Sensor in Ausnahmesituationen kalibrieren zu können.

Das rtCGM-System Dexcom G6 bleibt weiterhin erhältlich, auch deshalb, weil das neue G7 System aktuell nicht mit AID-Systemen verwendet werden kann. Wer ein AID-System trägt, bei dem Dexcom integriert ist (mylife YpsoPump mit mylife CamAPS FX; Accu-Chek Insight mit diabeloop; Dana-i mit CamAPS FX; Tandem t:slim x2) bleibt weiterhin bei Dexcom G6.

Dexcom G7 ist offiziell ab 13. September 2022 verfügbar. DIASHOP nimmt ab sofort Rezepte für die Umversorgung von Dexcom G6 auf G7 entgegen. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es zum Start etwas länger mit der Lieferung dauert.

Insulinpumpe mylife YpsoPump

Ende August 2022 gab es ein Update der mylife App. Die angekündigte Funktion mylife Dose ist nun verfügbar (für Android und iOS). Mit dieser neuen Funktion kann der Bolus direkt und diskret über das eigene Smartphone abgegeben werden – ohne die Insulinpumpe in die Hand nehmen zu müssen.

Die neue Funktion mylifeDose ist nur mit der neuen Generation der mylife YpsoPump (seit Juni 2022) verwendbar.

rtCGM-System Eversense

Seit August 2022 steht eine neue Version des Langzeit-CGM-Systems Eversense zur Verfügung. Der neue Eversense E3 Sensor bietet eine verbesserte Zusammensetzung, für eine bessere Erreichung der Sensor-Lebensdauer (180 Tage). Es sind weniger Kalibrierungen notwendig: nach dem 21. Tag der Nutzung meist nur noch eine Kalibrierung täglich. Zudem wurde die Messgenauigkeit verbessert.

Beim Eversense CGM entfällt der regelmäßige Sensorwechsel. Der Eversense Sensor wird unter die Haut gesetzt und misst dort kontinuierlich für fast sechs Monate den Gewebezucker. Der Eversense Smart Transmitter wird am Oberarm, direkt über dem Sensor platziert und sendet die Werte drahtlos an das Smartphone. Der Transmitter bietet einzigartige Vibrationsalarme direkt am Körper.


(10.06.2022) Aktuelles vom Diabetes Kongress DDG 2022

Ende Mai 2022 fand in Berlin nach drei Jahren coronabedingter Pause wieder ein großer Diabetes Kongress statt. Das DIASHOP Team war – auch mit einem Messestand – vor Ort und hat sich nach Neuigkeiten zur Diabetestechnik umgeschaut.

mylife YpsoPump

mylife YpsoPump

mylife YpsoPump kann ab sofort zum System zur Automatischen Insulin Dosierung (AID-System mylife Loop) erweitert werden. Die neue Generation der mylife YpsoPump Insulinpumpen arbeitet dafür mit dem CGM Dexcom G6 zusammen und nutzt den Algorithmus mylife CamAPS FX (zunächst nur in der Version für Android, Ende des Jahres soll auch iOS Version kommen). Das System ermöglicht die automatisierte Korrektur von hohen und niedrigen Glukosewerten. Wer neu eine Insulinpumpe mylife YpsoPump beantragt, kann das AID-System nutzen, mylife CamAPS FX inklusive. Wer bereits eine mylife YpsoPump trägt, kann sie leider nicht „nachrüsten“.

Ein Update gab es auch zur mylife App: Die Einführung der Funktion mylife Dose zur Fernsteuerung der Insulinpumpe über die App ist für Herbst 2022 geplant (Android + iOS). Die Funktion mylife Assist für iOS soll 2023 kommen.

Accu-Chek Solo

Accu-Chek Solo

Roche Diabetes Care hat zurzeit keine Insulinpumpen im Angebot, bereitet aber die Einführung der Mikropumpe Accu-Chek Solo vor. Beim Diabetes Kongress wurde leider kein konkreter Termin genannt. Accu-Chek Solo ist eine schlauchlose Insulinpumpe, bei der die Bolusabgabe auch direkt an der Pumpe selbst erfolgen kann. Der Aufbau ist modular, sodass einzelne Komponenten wiederverwendet werden können. Damit bietet die Mikropumpe Accu-Chek Solo eine flexible Lösung, weil sie angebracht und abgenommen werden kann, wann immer es gewünscht ist.

Dexcom G7

Dexcom gab beim Diabetes Kongress einen Ausblick auf das CGM-System mit dem neuen G7 Sensor. Als Termin für die Markteinführung wurde 2022 genannt. Dexcom G7 ist ein 1-Komponenten-Sensor, das bedeutet, ein extra Transmitter ist nicht erforderlich. Der Sensor ist 60 % kleiner als sein Vorgänger und kommt mit einem deutlich kleineren Inserter aus. Ein neuer Empfänger ist optional erhältlich.

Weitere News

Menarini zeigte beim Diabetes Kongress eine neue Patch-Pumpe: die GlucoMen Day PUMP. Die Insulinabgabe kann hier direkt über eine Smartphone-App gesteuert werden. Die Patch-Pumpe wird zweimal wöchentlich gewechselt und fasst maximal 200 I.E. Insulin. Ein konkreter Einführungstermin für die neue Patch-Pumpe wurde nicht genannt, aber Menarini ist optimistisch und sagt „Demnächst verfügbar“. Nichts Neues kam von ViCentra, dem Unternehmen, das die Insulinpumpe Kaleido in Deutschland auf den Markt bringen will. In diesem Jahr ist damit wohl nicht mehr zu rechnen. Gleiches gilt für das erwartete AID-System Omnipod 5, auch hier plant man eher mit 2023.

(13.04.2022) Accu-Chek Insulinpumpen nicht mehr erhältlich – Zubehör bleibt

Roche Diabetes Care hat mitgeteilt, dass die Insulinpumpen Accu-Chek Insight und Accu-Chek Combo nicht mehr zur Verfügung stehen. Man habe sich entschieden, „ab Ostern 2022 keine Neuverordnungen für Accu-Chek Insight, Accu-Chek Insight mit DBlG1 und Accu-Chek Combo entgegenzunehmen“, heißt es in einem Schreiben von Roche.

Wichtig für alle, die bereits eine Accu-Chek Insight oder Accu-Chek Combo Insulinpumpe tragen:
Das Zubehör für die Insulinpumpen bleibt weiterhin erhältlich – natürlich auch bei DIASHOP. Innerhalb der Garantie werden Sie selbstverständlich weiterhin eine Ersatzpumpe erhalten, wenn Ihre Accu-Chek Insulinpumpe defekt ist.

Roche will sich nun auf die breite Markteinführung einer neuen Insulinpumpe konzentrieren: der Accu-Chek Solo Mikropumpe, ein schlauchloses und modulares System. Wann dieses System verfügbar sein wird, steht noch nicht fest.

Welche Insulinpumpen und AID-Systeme nun zur Wahl stehen, haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Insulinpumpe + AID-System: MiniMed 780G

MiniMed 780G System

MiniMed 780G von Medtronic ist eine Insulinpumpe, die zum System zur Automatischen Insulin Dosierung (AID) erweitert werden kann. Die Insulinpumpe wird dafür mit dem Minimed Guardian 4 rtCGM kombiniert. Das AID-System passt die Insulinabgabe mittels eines internen Algorithmus automatisch an die individuellen Bedürfnisse an und korrigiert zu hohe Werte alle 5 Minuten rund um die Uhr. Die Insulinpumpe erhält Informationen vom rtCGM und ermittelt so die erforderlichen Insulinanpassungen und -korrekturen. MiniMed 780G ist ab einem Alter von sieben Jahren zugelassen.

Mehr unter: www.diashop.de/minimed-780G

Für Kinder bis sieben Jahre gibt es die Insulinpumpe 640G. Sie kann ebenfalls mit einem CGM-System (Guardian 3 ohne Bluetooth) kombiniert werden, ist allerdings kein AID-System.


Insulinpumpe + (bald) AID-System: mylife YpsoPump

YpsoPump

mylife YpsoPump von Ypsomed ist eine kleine Insulinpumpe mit Touchscreen. Sie verfügt über eine einfache und sprachunabhängige Menüführung über Icons. Zwei vorgefüllte Insulinpatronen sind verfügbar – das Reservoir kann alternativ selbst mit dem Insulin nach Wahl befüllt werden. Passend zur Insulinpumpe gibt es die mylife App, in die auch Werte aus dem Dexcom G6 Sensor integriert werden können (mit Android).

Ab Mai/Juni 2022 kann die Insulinpumpe zu mylife Loop erweitert werden. mylife Loop ist das AID System von Ypsomed, bestehend aus der mylife YpsoPump in der neuen, loopfähigen Version, dem Algorithmus mylife Cam APS FX und dem rtCGM Dexcom G 6. Die Kosten für die Nutzung des mylife CamAPS FX Algorithmus werden durch Ypsomed übernommen.

Im Herbst 2022 soll die mylife App um die Funktion "mylife Dose" ergänzt werden. Damit wird die Bolusabgabe über das Smartphone möglich sein.

Bitte beachten Sie: Wer bereits eine mylife YpsoPump Insulinpumpe trägt, kann die Erweiterung zum AID-System mylife Loop und die Funktion mylife Dose leider nicht nutzen. Diese Optionen sind nur mit den Insulinpumpen der neuen Generation (ab Mai/Juni 2022) verfügbar.


Insulinpumpe + AID-System: Dana-i

dana-i

Dana-i kann allein als Insulinpumpe verwendet oder zum AID-System erweitert werden. In Kombination mit dem rtCGM-System Dexcom G6 und dem Algorithmus CamAPS FX (Kosten privat zu zahlen) passt sie die Insulingabe automatisch an die aktuellen Glukosewerte an. Das System ist ab einem Alter von einem Jahr und auch für Schwangere zugelassen.


Insulinpumpe (Patch-Pumpe): Omnipod DASH

Omnipod DASH

Omnipod DASH ist zurzeit das einzige Insulinpumpen-System, das eine Pumpentherapie ohne Schlauch ermöglicht. Es besteht aus einem Pod (mit Insulin und Kanüle), der überall dort platziert werden kann, wo man Insulin mit dem Pen injizieren würde. Gesteuert wird er über einen PDM (Personal Diabetes Manager) in der Größe eines Smartphones. Omnipod DASH kann nicht zum AID-System erweitert werden.

Mehr unter: www.diashop.de/omnipod-dash. Auf dieser Seite können Sie auch einen kostenfreien Demopod bestellen.


Insulinpumpe + AID-System: t:slim X2

Dieses System ist nicht bei DIASHOP erhältlich, da der Hersteller nicht mit dem Fach- und Versandhandel für Diabetesbedarf zusammenarbeitet. Bitte informieren Sie sich direkt beim Hersteller.


Insulinpumpen und AID-Systeme im Vergleich

Nachfolgend finden Sie unsere praktischen Übersichten, diese können Sie mit Klick auf das Bild als pdf herunterladen.

Technische Übersicht Insulinpumpen 2022

Technische Übersicht AID-Systeme 2022


Unsere Praxistipps zur Genehmigung von Insulinpumpen und CGM-Systemen

Insulinpumpe und CGM beantragen

Unsere Praxistipps „Insulinpumpe und CGM beantragen“ zeigen Ihnen die Schritte der Genehmigung und welche Unterlagen dafür erforderlich sind.
Hier die Praxistipps herunterladen

Sie möchten gemeinsam mit Ihrem Diabetesteam eine Insulinpumpe und/oder ein System zur kontinuierlichen Glukosemessung (rtCGM) beantragen? Das DIASHOP Insulinpumpen- und CGM-Team begleitet Sie gerne bei der Genehmigung durch die Krankenkasse.
Rufen Sie unser Team unter der kostenfreien Servicenummer 0800 / 622 622 5 an, oder verwenden Sie das Kontaktformular.

DIASHOP – Ihr direkter Draht zu uns

Für Fragen zu Bestellungen, Produkten, Lieferstatus, Rechnung, Krankenkassenabrechnungen, Onlineshop, Insulinpumpen & Schulung, Vertrieb Innendienst & Außendienst oder allgemeine Fragen erreichen Sie uns wie folgt:

Kontaktformular

  • Herr
    Frau
    Divers
    Keine Angabe
  • *
  • *
  • *
  • * Pflichtfelder

Mit Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer eingegebenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung der Anfrage einverstanden.

Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf Ihrer Einwilligung entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Kostenfreie Servicenummern

Mo bis Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Samstag: 09:00 – 13:00 Uhr

(außer an Feiertagen)

für Beratung und Bestellung:

0800 / 99 00 88 0

zu Insulinpumpen und CGM-Systemen:

0800 / 62 26 22 5

Faxnummer:

0800 / 88 00 08 0

WhatsApp-Nummer für Rezeptfotos:

09471 / 60 11 99 26

24-Stunden-Notfall Hotline für Insulinpumpen und CGM-Systeme:

0800 / 80 20 11 1

Download: DIASHOP Kontaktdaten